Um- und Neubau der Gemeinderäume der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Ulm

Im Jahr 2013/2014 hat die Evangelische Lukaskirchengemeinde Ulm das 1957 eingeweihte Kirchengebäude im Herrman-Stehr-Weg saniert. Dabei wurden im Gartengeschoss Räume für eine Kindertagesstätte und in einem Neubau Räume für ein Gemeindezentrum geschaffen.

Anlass für die Baumaßnahmen waren nicht nur bauliche Mängel im in die Jahre gekommenen Betongebäude, sondern auch energetische Schwächen und geänderte Nutzungsanforderungen. Die Kirchengemeinde hatte sich nach ausführlicher Diskussion, Planung und Kalkulation für einen Um- und Neubau entschlossen, der auch die Unterbringung und Erweiterung des zuvor im Rieslingsweg beheimateten evangelischen Kindergartens ermöglicht.

Das Vorhaben wird von der IBS Ingenieurgesellschaft mbh in Kooperation mit Hullak Rannow Architekten geplant und begleitet.

Baukosten

Von den Gesamtkosten für den Baumaßnahmen muss die Evangelische Lukaskirchengemeinde Ulm einen Kostenanteil von 260.000 EUR aufbringen. Dies gelingt nur mit Unterstützung der Gemeindemitglieder, Spenden und einer äußerst sparsamen Haushaltsführung.

Sie können direkt auf unser Konto spenden...
Spendenkonto: Evang. Lukaskirche Ulm, IBAN: DE66 6305 0000 0000 0418 49

...oder uns bei verschiedenen Projekten mit Ihren Spenden unterstützen:

zum Beispiel mit Kuchenspenden für sonntäglichen Kuchenverkauf nach dem Gottesdienst – bitte auf aktuelle Ankündigungen ach­ten,

Mit diesen Aktionen wollen wir unseren "Schuldenberg" weiter verkleinern.

Spendenbarometer

128.101,31 Euro für unseren Umbau konnten wir inzwischen einnehmen.

Herzlichen Dank an alle, die mit ihren Ideen und Spenden zur Finanzierung beitragen!

Juli 2017 - Seniorengymnastikgruppe
Die Seniorengymnastikgruppe hat mit einer Spende von 120 Euro wieder unseren Umbau unterstützt.

April 2017 - Modeschmuck
Auf dem Stadtteilflohmarkt konnte mit dem Verkauf von Modeschmuck ein Erlös von 97 Euro erzielt werden.

April 2017 - Osterverkauf
Der Osterverkauf des Bastelkreises erbrachte einen Erlös von 86 Euro.

Februar 2017 - Seniorengymnastikgruppe
Die Seniorengymnastikgruppe hat den Umbau mit einer Spende von 145 Euro unterstützt.

Dezember 2016 - Engel aus Kirchenbänken
Aus dem Holz der alten Kirchenbänke wurden Engel gefertigt, deren Verkauf 806 Euro erbrachte.

November 2016 - Basteln mit der Kinderkirche
Beim Basteln mit der Kinderkirche wurden 45 Euro gespendet.

November 2016 - Modeschmuckbazar
Beim Modeschmuckbazar konnten 193 Euro eingenommen werden.

November 2016 - Bücherflohmarkt und Internetverkauf
Der Erlös aus den Bücherspenden, die beim Bücherflohmarkt und im Internet verkauft wurden, betrug 500 Euro.

November 2016 - Erlös des Bastelkreises
Im Rahmen des Herbstfestes wurde beim Bazar des Handarbeits- und Bastelkreises zusammen mit den Einnahmen aus dem Kaffe- und Kuchenverkauf ein Erlös von rund 1.200 Euro erzielt und als Spende für den Neubau zugedacht.

Juli 2016 - "Spende in Schraubgläsern"
Die Spendenaktion unter dem Motto "Jedes kleine Stück ist ein Teil des Ganzen", bei der Schraubgläser mit Wechselgeld gefüllt wurde, erbrachte einen Erlös von 220,70 Euro.

Mai 2016 - Seniorengymnastikgruppe
Die Seniorengymnastikgruppe hat den Umbau mit einer Spende von 140 Euro unterstützt.

April 2016 - Osterverkauf des Bastelkreises
Der Bastelkreis hat mit dem Verkauf von Osterbasteleien einen Erlös von 86 Euro erzielt und für den Umbau der Lukaskirche gespendet.

April 2016 - "Hardy on Tour"
Mit einem Bildervortrag zu seiner Südamerika-Fahrradtour 2014, Cocktailbar und Versteigerung eines UNICEF-Fahrrad-Trikots mit den Originalunterschriften der Fußballweltmeister 2014 wurden Spenden und Einnahmen in Höhe von rund 300 Euro erzielt.

Dezember 2015 - Seniorengymnastikgruppe
Die Seniorengymnastikgruppe hat den Umbau mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.

Dezember 2015 - Gymnastikgruppe "Gymnastik für Jeden"
Die Gymnastikgruppe "Gymnastik für Jeden" hat den Umbau mit einer Spende von 80 Euro unterstützt.

November 2015 - "Spende in Schraubgläsern"
Die Spendenaktion unter dem Motto "Jedes kleine Stück ist ein Teil des Ganzen", bei der Schraubgläser mit Wechselgeld, gefüllt wurde, erbrachte einen Erlös von 759,75 Euro.

November 2015 - Bücherflohmarkt
Durch den Verkauf vor Ort und online kamen insgesamt 1.000 Euro zugunsten des Gemeindezentrums Lukas zusammen.

November 2015 - Bazar des Handarbeits- und Bastelkreises
Beim Bazar anlässlich des Herbstfestes wurde ein Erlös von 1.200 Euro erzielt und für den Umbau gespendet.

August 2015 - Sommercafé
Beim diesjährigen Sommercafé wurde ein Gesamterlös von rund 380 Euro für den Umbau der Lukaskirche erlöst.

Juli 2015 - Ökumenisches Gemeindefest
Der Spendenerlös am Ökumenischen Gemeindefest am 12. Juli 2015 für den Umbau der Lukaskirche betrug insgesamt rund 1200 Euro.

Juli 2015 - Lieblingslieder–Benefiz–Wunschkonzert
Das Lieblingslieder–Benefiz–Wunschkonzert am 12. Juli 2015 erbrachte für den Umbau Spenden in Höhe von insgesamt 695,60 Euro.

2014 - Diverse Spenden, Kirchenbänke, Stühle
2014 erhielt die Lukasgemeinde Spenden für die Renovie­rungsmaßnahmen im Innenraum der Kirche, für den Umbau und viele Einzelspenden, z. B. für die Geschirrspüler, die Re­paratur der mutwillig zerstörten Glasfenster, die Kirchenbänke und die neuen Stühle in Höhe von rund 31.400 Euro (Stand: 30.11.14).

Bildergalerie

Im Folgenden können Sie sich in einer Bildergalerie über den Um- und Neubau informieren.

Eine ausführliche Bilddokumentation des Umbaus finden Sie auf den Seiten der Lukaskirche Ulm bei facebook www.facebook.com/lukaskircheulm.

 

 

Juli 2014: Küche

Auch die Innenräume sind (fast) fertig. Hier die neue Küche.

Juli 2014: Kirchplatz

Auch der Kirchplatz ist weitgehend fertig und bereit für Begegnungen, Feste und Feiern. Hier wird in den nächsten Wochen auch das wöchentliche Sommercafé stattfinden.

Juli 2014: Neubau

Der hintere Eingang zum Neubau ist fertig - es fehlt nur noch ein bisschen Grün.

Juni 2014: Kindergarten

Endlich konnte der Kindergarten aus den Räumen im Rielsingweg in die neuen Räumlichkeiten bei der Lukaskirche einziehen. Aus dem Kindergarten Rieslingweg wird so die Kindertagesstätte Lukas.

Juni 2014: Hof

Nachdem die Innenarbeiten (fast) abgeschlossen sind, wird der Hof gerichtet. Über ihn erfolgt der Zugang zu Kirche, Gemeinderäumen und Kindergarten. Er soll Begegnungs- und Kommunikationsfläche sein.

Juni 2014: Garten

Im früheren Kirchgarten entsteht der Außenbereich für die Kindertagesstätte - dazu gehören natürlich auch Spielgeräte.

Mai 2014: Neubau

Die Räume im Neubau und in der Winterkirche haben einen Bodenbelag aus Industrieparkett erhalten. Dies und die großen Fenster vermitteln einen freundlichen, hellen Eindruck.

April 2014: Kirche

Die Arbeiten an der Kirche und die Entfernung der Bänke haben viel Staub verursacht. Im Anschluss an die Installation der Heizung werden daher die Wände neu gestrichen.

April 2014: Garten

Zukünftig entsteht hier die Freifläche des Kindergartens mit Rasen, Sandgrube und Spielgeräten.

April 2014: Hof

Derzeit noch Baustelle, soll der Platz zukünftig Zugang zu Kirche, Gemeindehaus und Kindergarten bieten und als Freifläche für die Nutzung durch die Gemeinde zur Verfügung stehen.

April 2014: Neubau

Die Außenfassade des Neubaus ist fertig.

April 2014: Kirche

Die im Boden verschraubten Bänke wurden ausgebaut und die darunter liegenden Heizungsrohre entfernt. Nach einem Aufruf in Gemeindebrief und Zeitung konnte für die Bänke eine neue Heimat gefunden werden. Viele sind schon weg, die anderen werden demnächst abgeholt.

März 2014: Kirche

Die alte Heizung war unter den Kirchenbänken installiert und die kommen raus. Zukünftig wird der Kirchenraum mit einer Wandheizung gewärmt, die unter Putz verlegt wird.

März 2014: Neubau

Hinter dem Gerüst ist schon die neue Fassadengestaltung (weiß/beige) zu erkennen.

März 2014: Neubau

Die Fenster sind montiert und der Estrich ist verlegt. Hier ein Blick in den Flurbereich (links das Treppenhaus, im Hintergrund die Küche).

März 2014: Kindergarten

Die Schränke bringen Farbe in die neuen Gruppenräume.

Februar 2014: Neubau

Hinter der schwarzen Plane lassen sich Fensterfront und Eingangsbereich erahnen. Noch fehlt aber die Verkleidung der Fassade und natürlich die Gestaltung des Vorplatzes.

Januar 2014: Neubau

Auch in dem Neubau für Gemeindebüro und Gemeinderäume geht es voran. In immer mehr Räumen werden die Fenster in die Wände eingesetzt. Gleichzeitig arbeiten die Elektriker an der Verkabelung.

Januar 2014: Kindergarten

Die offene Küche des Kindergartens ist ein leuchtender Farbklecks in den neuen Räumen.

Januar 2014: Die Krippe hat geöffnet

Zu Beginn des Monats hat die Krippe geöffnet. Die neuen Räume sind einladend und freundlich. Nach und nach, ganz behutsam, werden die Kinder eingewöhnt. 

Dezember 2013: Gartenzimmer

Im Gartenzimmer sind die Fenster eingebaut. Der Raum wird nicht nur hell sondern gewährt auch unmittelbaren Zugang zum Garten und einer Terrasse.

Dezember 2013: Kindergarten

Der Innenausbau des Kindergartens ist (fast) abgeschlossen - hier ein Blick in den Flur mit Küche und Garderobe rechts und Gruppenräumen links.

November 2013: Neubau

Auf dem Neubau wurde der 1. Stock (Erdgeschoss von der Hofseite) und das Dach errichtet. Die Konturen sind nun erkennbar.

November 2013: Kindergarten

Im Kindergarten sieht es schon gut aus: Lampen und Heizkörper sind dran - es fehlt nur noch der Boden.

November 2013: Treppenhaus

Hier entsteht das Treppenhaus, das vom hofseitigen Erdgeschoss den Zugang zum darunter liegenden Gartengeschoss mit Eingang zum Kindergarten und einem weiteren Gemeinderaum ("Gartenzimmer") ermöglicht.

November 2013: Lichthof

Fast fertig ist der Lichthof, der für die rückwärtigen Räume des Kindergartens (Hofseite) Tageslicht ermöglicht.

Oktober 2013: Winterkirche

Ein neues Erscheinungsbild erhält auch der bisherige "Obere Saal" unter der Empore, der weiterhin als großer Gemeinderaum und Winterkirche dienen wird, aber zum Kirchenraum besser isoliert und um ein Stuhllager ergänzt werden soll.

Oktober 2013: Kindergarten

Im Kindergarten entstehen helle Gruppenräume mit großen Fenstern und direktem Zugang zum Garten.

Oktober 2013: Gartenzimmer

Hier entsteht neben dem Eingang zum Kindergarten ein als "Gartenzimmer" gestalteter Gemeinderaum mit vielen Fenstern und direktem Zugang auf die Terrasse.

Oktober 2013: Neubau

Im Neubau ist die Zwischendecke fertig. Es kommt noch ein Stockwerk drauf, so dass das Gebäude vom Kirchenvorplatz einstöckig, von der Rückseite zweistöckig sein wird. Hier ist unten Platz für Funktionsräume, einen Gemeinderaum und den Eingangsbereich für den Kindergarten, oben für Gemeindebüro und Gruppenräume.

September 2013: Baustellenbesichtigung

Am 15. September besichtigte die Kinderkirche die Baustelle. Architekt Rannow hat Kindern und Eltern erzählt, was bisher geschehen ist und wie die Lukaskirche und das neue Gemeindezentrum nach Abschluss der Bauarbeiten aussehen werden.

August 2013: Neubau

Nach Abriss und Ausheben der Baugrube gehen die Arbeiten zügig voran. Deutlich sichtbar ist schon das Erdgeschoss des Neubaus. Hier werden Räume sowohl für den Kindergarten wie auch für die Gemeinde entstehen.

August 2013: Gartengeschoss entkernt

Im Gartengeschoss unter der Lukaskirche entsteht der neue Kindergarten. Dafür wurden die Räume entkernt und brauchen nun vor allem eine Wärme- und Brandschutzdämmung.

Juli 2013: Bau

Über die Dächer hinweg zeigt der Baukran an, dass sich hier etwas tut. Inzwischen liegt die Bodenplatte des Neubaus und macht dessen zukünftige Ausmaße erkennbar.

Juli 2013: Ausweichräume

Während der Bauzeit kann der Kirchenraum der Lukaskirche nicht genutzt werden. Die katholische Gemeinden St. Maria Suso und St. Klara ermöglichen der Lukasgemeinde bis zur Fertigstellung die Nutzung ihrer Räume.

Juni 2013: Die Baugrube

Die Baugrube ist augehoben und der Neubau beginnt.

Mai 2013: Der Anbau ist weg

Der Anbau ist weg und die alten Chorfenster konnten wieder freigelegt werden. Wer Gelegenheit hat, einen Blick in die Kirche zu werden, wird feststellen, wie viel der Kirchenraum durch diese neue alte Beleuchtung gewinnt!

Mai 2013: Abriss

Am 8. Mai um 7:00 Uhr hat die Abrisszange damit begonnen, die Gemeinderäume abzutragen und Platz für den Neubau zu schaffen. Wenige Tage später ist vom Jugendraum nichts mehr zu sehen.

April 2013: Baugenehmigung

Schlüsselübergabe

Endlich, Ende April ist die lang erwartete Baugenehmigung da. Noch ein letzter Gang durch die Räume, dann die Übergabe der Schlüssel an die Architekten. Nun kann es losgehen...

April 2013: Alles muss raus

Am 13. April ist es soweit. Viele fleißige Helfer haben heute die Gemeinderäume leergeräumt und alles im Zwischenlager wieder ausgeladen und verstaut. Und bei dieser Gelegenheit auch einen großen Container mit Schrott und Entbehrlichem gefüllt.

März 2013: Abschied

Mit einem Fest verabschiedet sich die Lukasgemeinde am 25. März von ihren Gemeinderäumen. Es gibt Kaffee und Kuchen, Basteln und Gespräche, aber auch Flohmarkt, Bazar und Versteigerung, denn vieles muss weg und der Neubau kostet Geld.

Februar und März 2013: Vorbereitung für den Umzug

Für den Umbau müssen zunächst die Räume leergeräumt werden. Obwohl der Umzug erst für April geplant ist, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Umzugskartons werden gestapelt; Helfer werden organisiert; für Gruppen und Kreise werden Ausweichräume gesucht; Inventar wird sortiert, entsorgt oder verpackt; das Gemeindebüro zieht ins Pfarrhaus; und was wird aus dem Garten? Vieles will bedacht werden, viele helfen mit.

Dezember 2012: Bauantrag

Im Advent kann endlich der Bauantrag eingereicht werden. Er sieht den Einbau der Kindertagesstätte im Gar­tengeschoss und für die neuen Gemeinderäume einen Anbau hinter Turm und Kirchenschiff vor.

September 2012: Neuplanung

Die Pläne wurden überprüft, Ideen erdacht und verworfen. Nun steht der neue Vorschlag: die Kindertagesstätte wird wie geplant in das Gemeindehaus einziehen. Die dadurch im Gartengeschoss wegfallenden Gemeinderäume könnten durch einen Anbau an der Ostseite der Kirche im Bereich hinter dem Turm realisiert werden.

Juni 2012: Denkmalschutz

Kirchenraum innen

Die Lukaskirche wird überraschend unter Denkmalschutz gestellt. Den einen freut's, den andern ärgert's, jedenfalls sind die bisherigen Planungen obsolet. Wie können trotzdem geeignete Räume für den Kindergarten und die Gemeindearbeit geschaffen werden?

Mai 2012: Zustimmung des Oberkirchenrats

Mitte Mai hat das Baudezernat des Oberkirchenra­tes seine grundlegende Zustimmung zum Bauvorhaben der Lukasgemeinde und zur vorzeitigen Beauftragung der Architekten erteilt.

April 2012: Aufbruchstimmung

In Gemeindeversammlungen am 22. und 23. April informieren Pfarrerin Andrea Holm und der Vorsitzende des Kirchengemeinderats Rainer Schiffbauer über  Überlegungen zu den Baumaßnahmen der Lukaskirche. Danach soll ein Naubau mit Räumen für eine Kindertagesstätte im Gartengeschossn und Kir­che, Büro und Gemeinderäumen im Obergeschoss entstehen.