Familiengottesdienste in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Ulm

Wir laden Sie alle herzlich ein, ob groß oder klein, mit uns Familiengottesdienst zu feiern! Regelmäßig gestalten wir im Team einen besonderen Gottesdienst zum Miterleben und Mitwirken für alle Interessierten. Wir freuen uns auf viele Familien mit Kindern und alle, die „etwas andere“ Gottesdienste erleben wollen!

 

Nächster Familiengottesdienst:

 

Sonntag, 14.05., 10:30 Uhr (Liebmann)

Familiengottesdienst
mit Musical "Martin Luthers Kinder"
Lukaskirche

Rückblick: Israel in Ägypten

Am Sonntag, den 28. Juni 2015, war was los in der Lukaskirche! In wochenlanger Probenarbeit hatte unsere Kantorin Gabriele Krater mit dem Familienchor und den Kindern der Kita Lukas das Musical „Israel in Ägypten“ einstudiert. Nun war endlich soweit: Der Pharao mit seinem Gefolge, die israelitischen Sklaven, Mose und Miriam traten in der Lukaskirche auf und die Geschichte des israelitischen Volkes in Ägypten wurde lebendig - die zehn Plagen in Gestalt der Kita-Kinder, liebevoll als Frösche und Heuschrecken verkleidet, rundeten die äußerst lebendige Darstellung ab.
Ganz herzlichen Dank für das Engagement aller Beteiligten! Andrea Rausch

Rückblick: Pfingsten

Dass Gottes Geist bewegt, konnten zu unserem Pfingstgottesdienst alle Besucher spüren: Mit einem großen Gebläse machte Pfarrer Held „ganz schön Wind“. Nicht nur die kleinen Windräder, welche die Kinder basteln und anschließend mit nach Hause nehmen durften, wurden angetrieben, sondern auch Menschen: In einer Geschichte wurde erzählt, wie die Freunde Jesu nach der Verzweiflung über seinen Tod wieder Hoffnung fanden und - von Gottes Geist bewegt - die frohe Botschaft verbreiteten. Diese Hoffnung mag uns alle anstecken!

Rückblick: Schöpfung

An sieben Stationen konnten alle Gottesdienstbesucher kreativ werden und die Schöpfungswerke Gottes nacherleben, fühlen, riechen, gestalten…..

Station 1
Die Erde war wüst und leer und finster…  Was verbirgt sich in der schwarzen Kiste? – doch mit einer Taschenlampe konnte man Licht ins Dunkel bringen und war ganz überrascht….

Station 2
Festland entstehen zu lassen war besonders für die Allerkleinsten interessant … es entstanden großen Landmassen und Berge.

Station 3
Die Vielfalt der Pflanzen konnte man mit den bereitgestellten Materialien zu einem Naturbild zusammenfügen.

Station 4
Lichter am Himmel wurden ausgeschnitten und arrangiert.

Station 5
Leben regte sich schnell auf dem Plakat mit Hilfe von Stempeln und Buntstiften.

Station 6
Der Mensch als Geschöpf mit der größten Verantwortung.

Station 7
Wie gesegnet sind wir, dass wir auch den Ruhetag genießen dürfen - lädt uns dazu ein.