Orientierung

Das Leitbild der Lukaskirche soll Orientierung geben, Ziele unserer Gemeinde deutlich machen und Wege in die Zukunft aufzeigen. Es ist ein Auftrag zum Handeln, eine Verpflichtung für alle, an der Umsetzung mitzuarbeiten und sich einzubringen.

Wir sind die evangelische Kirchengemeinde im Ulmer Stadtteil Eselsberg und gehören - zusammen mit fünf weiteren Kirchengemeinden - zur evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm. Im Rahmen eines Ziel- und Leitbildprozesses haben die Mitglieder des Kirchengemeinderates, die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Mitglieder der Gruppen und Kreise gemeinsam ein Leitbild erarbeitet. Es wurde vom Kirchengemeinderat am 27. April 2004 einstimmig beschlossen. Grundlage ist die frohe Botschaft von Jesus Christus,wie sie in der Heiligen Schrift und in den Zeugnissen der Reformation überliefert ist. Sie ist uns Maßstab für Verkündigung, Glauben, Leben und Handeln. Dies soll nach Innen im Leben der Gemeinde erfahrbar und nach Außen hin erkennbar sein.

Glauben erfahren

Das Leben unserer Gemeinde im Glauben erfährt Orientierung, Stärkung und Halt durch die Verkündigung der frohen Botschaft.

Wir denken über Gott nach und reden mit ihm in zeitgemäßen Formen. Menschen kommen zur Ruhe und Besinnung, finden zu sich selbst und sehen ihren Alltag in neuem Licht.

Wir erreichen das durch:

  • Einladende Gottesdienstformen verschiedener Art für die gesamte Gemeinde und alltagsbezogene Predigten
  • Zielgruppenorientierte Gottesdienste für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien
  • Seelsorgerliche Begleitung der Gemeindeglieder
  • Anleitung zu spirituellen Erfahrungen
  • Gesprächskreise für Glaubens- und Lebensfragen sowie für die geistige Auseinandersetzung mit anderen Weltanschauungen und Religionen
  • Unterricht und Projekte für Konfirmanden
  • Musikalische Angebote
  • Mitarbeiter, die an der Botschaft von Jesus Christus interessiert und orientiert sind

Vielfalt leben

Unsere Gemeinde stellt sich den Fragen unserer Zeit und nimmt die Herausforderungen an.

Die Vielfalt an Lebenssituationen, Begabungen und Verbundenheit mit anderen Gemeinden und Institutionen bereichert das Zusammenleben. Indem wir diese Vielfalt erweitern, nehmen wir unsere Verantwortung für die Gemeinschaft der Kirche und für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung wahr.

Wir erreichen das durch:

  • Zielgruppenorientierte Angebote für
    - Kinder und Jugendliche
    - junge Erwachsene
    - behinderte Menschen
    - Familien,Singles
    - Alleinerziehende
    - Männer und Frauen
    - Seniorinnen und Senioren
    - Kirchenferne
  • Kontakte zu Spätaussiedlern, Fremden, Verfolgten, Asylsuchenden und Heimatlosen
  • Mitwirkung bei der Erfüllung von diakonischen und gemeinschaftlichen Aufgaben
  • Aktivitäten zur Bewahrung der Schöpfung sowie Förderung von Frieden und Gerechtigkeit
  • Attraktive und ausreichende Räumlichkeiten
  • Informationen über die Gemeindearbeit und die Arbeit des Kirchengemeinderats durch Gemeindebrief, Abkündigung und Werbung
  • Pflege und Förderung der ökumenischen Begegnungen und Beziehungen
  • Kontakte zu anderen Einrichtungen und Organisationen auf dem Eselsberg und darüber hinaus
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden,Gremien und der Verwaltung der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die
      - engagiert und kompetent sind
      - sich in Gruppen und Kreisen einbringen
      - sich freundlich und offen Neuem zuwenden
      - sich fort- und weiterbilden
      - die neuen Mitarbeiterinnen und Mitansprechen und motivieren.

Gemeinschaft finden

Menschen finden bei uns Gemeinschaft und Geborgenheit.

Wir begegnen uns freundlich, aufgeschlossen und sensibel. Unser gemeinschaftliches Handeln stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und bezieht alle mit ein.

Wir erreichen das durch:

  • Gottesdienste, in denen verschiedene Gruppen und Gemeindeglieder mitwirken
  • Gemeindefeste mit allen Gruppen und Kreisen, Gemeindegliedern und Gästen
  • Ansprechen und Einladen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die
      - sich gegenseitig kennen, motivieren und füreinander da sind
      - vertrauensvoll zusammenarbeiten und sich als Team verstehen
      - gemeinsame Interessen und Ziele verfolgen und vertreten
  • Regelmäßige Treffen der Gruppen und Kreise, die von Hauptamtlichen begleitet werden können
  • Enge Zusammenarbeit zwischen Lukaskirche und Arche,sowie Haupt-und Ehrenamtlichen
  • Verbindung zu unseren Kindergartengruppen, die durch unterschiedliche Aktionen zum aktiven Gemeindeleben beitragen
  • Austausch, Begegnung und Einbringen eigener Gaben und Fähigkeiten
  • Toleranz gegenüber unterschiedlichen Standpunkten
  • Persönliche und verbindliche Kontakte zwischen Gemeindegliedern verschiedener Generationen

Verantwortung

Im Vertrauen auf Gottes Hilfe tragen die Pfarrerinnen und Pfarrer, der Kirchengemeinderat und alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam Verantwortung für die Lukaskirchengemeinde und begleiten unsere Gemeindeglieder auf ihrem Lebensweg.

Möglich wird dies insbesondere durch Menschen, die bereit sind, in unserer Kirche ein Ehrenamt in einem bestimmten zeitlichen Rahmen zu übernehmen.